25.11.2023
Bundesweite Demo "NEIN zu Kriegen!"
Samstag, 25. November 2023 - Brandenburger Tor 


Die Waffen nieder! Rüstungswahnsinn und Sozialabbau stoppen
Samstag, 25. November um 13:00 Uhr - Brandenburger Tor (Westseite)

Wir treten ein für eine neue Entspannungspolitik und für Rüstungskontrolle und Abrüstung.
Es ist Zeit, dass wir Bürgerinnen und Bürger uns wieder stärker in die politischen Auseinandersetzungen einmischen. Deshalb rufen wir auf, am 25.11.2023 - am Samstag vor der Verabschiedung des Bundeshaushaltes - gemeinsam für Frieden und Abrüstung, für einen sofortigen Waffenstillstand im Krieg im Nahen Osten, für einen Waffenstillstand zwischen Russland und der Ukraine und für Friedensverhandlungen zu demonstrieren.

Wir verlangen von der Bundesregierung:
• Schluss mit der Aufrüstungspolitik!
• Abrüstung! Ausgaben für das Militär senken, Milliarden in soziale Ausgaben investieren!
• Die Waffen müssen schweigen. Verhandlungen und Diplomatie sind das Gebot der Stunde!
• Keine Waffenexporte, auch nicht in die Ukraine und Israel; sie verschärfen Kriege und Krisen und verlängern sie!

Die einzelnen Beiträge:
28.10.2023

Frieden im Nahen Osten - Kundgebung
Samstag, 28. Oktober 2023, 14:00 Uhr - Washingtonplatz, Berlin
Aufruf



„EIN KRIEG WIRD NIE ERREICHEN, DASS PALÄSTINENSISCHE UND ISRAELISCHE KINDER FRIEDLICH SCHLAFEN KÖNNEN, SONDERN NUR EIN FRIEDENSABKOMMEN“
(GUSTAVO PETRO, PRÄSIDENT KOLUMBIENS)

Wir fordern von der Bundesregierung:
Setzen Sie sich für einen sofortigen Stopp aller Kampfhandlungen und die Freilassung der Gefangenen ein
Sorgen Sie für die humanitäre Versorgung der Menschen in Gaza
Befördern Sie mit all ihrer diplomatischen Kraft den Beginn von Friedensverhandlungen
Verhelfen Sie dem Völkerrecht zu seinem Recht
Stoppen Sie die Entdemokratisierung in Deutschland
Gewähren Sie die Meinungsfreiheit
Keine Aushöhlung unserer Grundrechte

„WIR WEIGERN UNS, KÜNFTIGEN GENERATIONEN DIE GESCHICHTE UNSERES SCHWEIGENS ZU ERZÄHLEN, DASS WIR ZUGESEHEN UND NICHTS GETAN HABEN. WIE DER LEITER DER NOTHILFE, MARTIN GRIFFITHS, GEGENÜBER UN NEWS SAGTE: ‚DIE GESCHICHTE SCHAUT ZU.‘“
(AUS DER PETITION VON „ARTISTS4CEASEFIRE“ AN US-PRÄSIDENT JOE BIDEN)

Videos
Eliana Ben David - Jutta Kausch-Henken - Karin Kulow
Karin Kulow - Free Palestine - Ismail Al Baz - Hoch die Internationale Solidarität
Mahmoud ... Fayoumi - Ziad Musa - Laura von Wimmersperg
Jutta Kausch-Henken - Mohamed liest Erich Fried - Mahmoud ... Fayoumi - Jutta Kausch-Henken

Reden (Texte)
Jutta Kausch-Henken (Begrüßung) - Schauspielerin, Theaterpädagogin, Friedensaktivistin (Friko-Koordinatorin)
Eliana Ben David
- Produzentin, Managerin, Journalistin, Musik-DJ (Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost)
Prof. Dr. Karin Kulow - Arabistin, Islamwissenschaftlerin, Nahostexpertin
Dr. Ismail Al Baz - Projektmanager, Wasserexperte (ehemaliger Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GIZ im Nahen Osten)

03.10.2023

"Kein Grund zu feiern! Höchste Zeit für Friedenspolitik"
Demo: Aufruf und Ankündigung



Reden
Jutta Kausch (Moderation)   Text   Video   Video
Barbara Majd Amin   Text   Video
Harri Grünberg   Text   Video
Georg Heidel   Text   Video
Rüdiger Göbel   Text   Video

Lieder
Karsten Troyke   Video
Tino Eisbrenner   Video   Video

Fotos